PABLO®

UNENDLICH VIELE MÖGLICHKEITEN

Das PABLO® System ist ein modernes Therapie- und Assessmentgerät für die Rehabilitation von Patienten mit eingeschränkten

motorischen Funktionen und Fähigkeiten. Haupteinsatzbereich ist die neurologische Rehabilitation der distalen oberen
Extremität. Anwendungen mit dem PABLO® System unterstützen sowohl bei der Therapie der oberen und unteren Extremität
als auch von Rumpf und Kopf. Die Zielgruppe umfasst neurologische, orthopädische, pädiatrische und geriatrische Patienten
mit Defiziten im Bereich Beweglichkeit, Kraftdosierung, Koordination, Rumpfkontrolle und Gleichgewicht.

 

Der PABLO® Handsensor und die Motionsensoren verbinden sich kabellos via Bluetooth. PABLO® bietet ein interaktives
Bewegungstraining mit audiovisuellem Feedback basierend auf der systemübergreifenden Software TYROS. Bereits
minimale Verbesserungen der Beweglichkeit oder Kraft können sichtbar gemacht werden. Das motiviert den Patienten und

die Ergebnisse jeder Therapieeinheit werden in der Datenbank und dem Therapiebericht aufgezeichnet

PABLO® Fakten

1. Sensorbasiertes Rehabilitationsgerät für unilaterales und bilaterales Training
2. Interaktive Therapien für den ganzen Körper (Hand, Finger, Arme, Beine, Rumpf, Kopf)
3. Kabelloses Therapiegerät
4. Anwendbar für Erwachsene und Kinder in allen Rehabilitationsphasen
5. Objektive Assessments und Berichte
6. Unterstützung und Bewegungsführung mit Multiboard und Multiball für schwächere Patienten


Therapieanwendungen

  • Unilaterales und bilaterales

  • Training

  • Symmetrische und asymmetrische Übungen

  • Computerunterstütztes Therapiegerät

  • Sensorbasiertes System

  • Feedbackmodalitäten (audiovisuelles Feedback)

  • Zusätzliche Therapeutenunterstützung möglich

  • Pädiatrie

  • Erwachsene

  • Neurologie

  • Orthopädie

  • Geriatrie

  • Therapie im Rollstuhl

  • Objektive Assessments der oberen Extremität

  • Kraftdosierung (Handsensor)

  • Isometrisches Training (Handsensor)

  • 1D Therapien (ROM)

  • 2D Therapien (ROM)

  • Unterstützte Therapie (Multiboard, Multiball)

  • Aktive Therapie

  • Verschiedene Positionen (sitzend, stehend, kniend, etc.)

  • Funktionelles Training (Sitz-zum-Stand)

  • Teil- & Ganzkörpertraining Aktivitäten des täglichen Lebens (ADL)

  • Kognitive Therapie nach Verena Schweitzer

  • Wissenschaftliche Studiennachweise

Software Tyros


Die von und mit Therapeuten entwickelte Software TYROS unterstützt die Hardware des PABLO® Systems mit verschiedenen interaktiven Therapiespielen, welche auf das Tempo, die Bedürfnisse und Ziele der Rehabilitation abgestimmt sind. Das stimuliert den motorischen Lernprozess und ermöglicht dem Anwender, die für die Neuroplastizität erforderliche hohe
Anzahl an aktiven Wiederholungen durchzuführen. Therapieübungen können perfekt an die Bedürfnisse der Patienten angepasst werden. Mit dem PABLO® System ist der Rehabilitationsprozess spannend und motivierend für den Patienten. Verschiedene Schwierigkeitsgrade, Spiegelung der Anzeige sowie Anpassung von visuellem und auditivem Feedback machen eine maßgeschneiderte Therapie für die speziellen Bedürfnisse der Patienten möglich.

PABLO® in der Praxis

 

Assesments

Die TYROS Software beinhaltet Assessments zur objektiven Bestimmung von Handfunktionen (Kraft) und aktivem Bewegungsausmaß der oberen Extremität. Messungen können auch aus einer pathologischen Startposition korrekt
durchgeführt werden. 

 

Der überlegene Ansatz beim Bewegungslernen ist der externale Fokus, welcher in den Spielen die Aufmerksamkeit auf den geplanten Effekt der Bewegung richtet (zum Beispiel Auto überholen). Beweglichkeit, Kraftkontrolle, kognitive Fähigkeiten, Konzentration, Gleichgewicht, posturale Kontrolle, gezielte motorische Fähigkeiten, Koordination, Bewegungsablauf und präziser Kraftaufwand werden trainiert.

* Weiter eröffnet das Integrieren von Objekten (zum Beispiel ein Lenkrad) ein breites Feld für aktives Training mit hohen Wiederholungszahlen, maßgeschneidert auf die persönlichen Bedürfnisse und Ziele des Patienten (Auto fahren).

 

Verbindung zum Alltag
Aktivitäten des täglichen Lebens können mit dem PABLO® System in die Therapieeinheit mit vielen Wiederholungen eingebaut werden. Diese Verknüpfung zu Alltagsabläufen unterstützt die Motivation des Patienten und ermöglicht motorisches Lernen. Aufstehen, nach Objekten greifen, Treppen steigen oder ein Auto lenken sind nur ein paar Beispiele.


Minimale Bewegungen werden sichtbar
Die Sensitivität der Messeinheiten ermöglicht das Erkennen und Dokumentieren von minimalen Bewegungen. Bereits Patienten mit geringem Bewegungsausmaß können Therapiespiele durch kleinste Bewegungen steuern, was wiederum motiviert und Spaß im Rehabilitationsprozess ermöglicht.

Mit der Kombination aus TYROS Software und den PABLO® Motionsensoren können alle therapeutischen Bewegungsübungen auf motivierende Art und Weise mit visuellem Feedback durchgeführt werden.